Minimal Arduino auf einem Breadboard

Es ist eigentlich nicht schwer einen "Arduino" auf einem Breadboard nachzubauen. Dazu verzichten wir auf alles was wir nicht brauchen. Dazu gehören die Komponenten, die die Stromversorgung regeln. Die erhalten wir über den ISP, der am USB des PCs angeschlossen ist. Das sichert uns die 5V Stromversorgung. Einen USB Anschluss brauchen wir in diesem Fall auch nicht. Der USB Anschluss konvertiert normalerweise die Signale in für den ATmega verständliche serielle UART Signale. Dafür brauchen wir allerdings ein ISP-Programmer.

Unten in den Abbildungen kann gut gesehen werden, wie die Bauteile angeordnet werden müssen. Aus dem Grund ist die Abbildung nicht unbedingt schön, dafür sieht man alles.

Abbildungen

Download

Zum besseren verstehen stelle ich die Fritzing Schaltung zum allgemeinen Download zur Verfügung. Dann kann in Fritzing selbst genau verfolgt werden, wie was zusammen geschaltet ist.

Datei